Hygienekonzept

Deine Gesundheit liegt mir am Herzen. Darum hält sich Magic Flow an ein strenges Hygienekonzept mit verschiedenen Schutzmassnahmen.

Aktuelle Massnahmen Covid-19

Die bereits geltenden Hygienemassnahmen werden um folgende Punkte ergänzt:

  • Die Verhaltens- und Hygieneregeln des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) werden eingehalten.
  • Als Behandelnde wasche und desinfiziere ich meine Hände vor und nach der Behandlung gründlich und nach Anleitung der Händehygiene.
  • Kundinnen und Kunden waschen und desinfizieren sich bei Eintritt in die Räumlichkeiten nach Anleitung die Hände.
  • Kundinnen und Kunden, die diesen Massnahmen nicht folgen wollen, werden gebeten, die Räumlichkeiten zu verlassen. Es gelten die AGBs (siehe Terminabsagen).
Zur Maskentragpflicht gilt:
  • Kundinnen und Kunden müssen beim Eintritt ins Haus eine Mundschutzmaske tragen. Die Maske ist nach Möglichkeit selbst mitzubringen.
  • Kundinnen und Kunden mit Vorweis eines negativem Testresultat (tagesaktuell, nicht älter als 24 Stunden) sind von der Maskentragepflicht während der Behandlung befreit.
  • Kundinnen und Kunden mit Vorweis eines Impfzertifikats sind von der Maskentragepflicht während der Behandlung befreit.
  • Als Behandelnde trage ich während den Behandlungen (trotz vollständiger Impfung) eine Mundschutzmaske.

Handhygiene & persönliche Hygiene

  • Seife und Desinfektionsmittel sind in den Wasch- und Behandlungsräumen vorhanden.
  • Ich halte mich an die Anleitung zum richtigen Händewaschen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG).
  • Meine Hände wasche ich direkt vor und nach jeder Behandlung.
  • Meine Hände desinfiziere ich direkt vor jeder Behandlung und nach Bedarf.
  • Als Behandelnde trage ich saubere Arbeitskleidung und wechsle diese bei Verunreinigungen umgehend.
  • Ich achte auf meine Hand- und Nagelhygiene. Die Nägel sind kurzgeschnitten. Ich trage keinen Fingerschmuck.

Im Besonderen werden auch Kundinnen und Kunden gebeten, folgende Hygienemassnahmen zu befolgen:

  • Jacken oder Mäntel an der Garderobe im Eingangsbereich aufhängen.
  • Schuhe im Garderobenbereich abstellen. Barfuss ist nicht erlaubt (bitte Socken tragen).
  • Die Regeln fürs Händewaschen befolgen (gemäss Empfehlung des BAG).
  • Niesen und Husten in ein Papiertaschentuch oder in die Armbeuge.
  • Bei Bedarf oder auf Verlangen sind die Hände zu waschen und/oder zu desinfizieren.

Gesundheitszustand

Vor der Behandlung lasse ich dich einen Anamnesebogen ausfüllen. Bei der Prüfung der Anamnese stelle ich fest, ob eine Behandlung indiziert ist oder nicht. Es kann durchaus vorkommen, dass du einen Behandlungstermin gebucht hast und dann feststellst, dass du dich erkältet hast oder eine andere Krankheit aufkommt. Zu deiner und meiner Sicherheit: Bitte verschiebe den Termin frühzeitig oder sage ihn ab. Siehe Punkt Terminabsagen/Vergessene Termine/Zuspätkommen/Krankheit unter Zahlungsinformationen.

Hier eine Liste wichtiger Kontraindikationen, die sich nicht mit Behandlungen vertragen:

  • Fieber
  • Grippale Infekte
  • Thrombose
  • Schwere Herzkreislauferkrankungen
  • Krebserkrankungen
  • Akute Entzündungen
  • Offene Wunden
  • Venenentzündungen
  • Schwere arterielle periphere Durchblutungsstörungen
  • Fortgeschrittene Arteriosklerose
  • Frische Verletzungen mit Blutergüssen (Frakturen, Luxationen, Muskelrisse)
  • Während der Einnahme von Blutverdünnern
  • Bei Störung eines Nervs mit Sensibilitätsstörungen, Lähmungen von Muskeln oder anderen neurologischen Auffälligkeiten
  • Bekannte Abortgefahr während einer Schwangerschaft und während der ersten 3 Monate einer Schwangerschaft, allgm. Risikoschwangerschaft
Im Zweifelsfall: Bitte im Vornherein ärztliche Abklärungen treffen oder das Gespräch mit einer medizinische Fachperson suchen, ob eine Behandlung möglich ist.

Einrichtung & Reinigung

  • In allen Räumen sind Plattenböden verlegt.
  • Alle Räume, inkl. Böden, Arbeitsflächen und Türklinken, werden nach einem definierten Putzplan gereinigt. Vor und nach jeder Behandlung werden Verunreinigungen sofort beseitigt und desinfiziert.
  • Es wird so oft wie möglich und direkt nach jeder Behandlung ausgiebig gelüftet.
  • In den Räumen sind geschlossene Abfalleimer vorhanden, die mit einem Fussmechanismus geöffnet werden.
  • Tücher, Laken und Gesichtsauflagen werden nach jeder Benutzung gewechselt und bei hohen Temperaturen ab 60 Grad gewaschen.
  • Einwegartikel werden nach jeder Benutzung sofort entsorgt.
  • Die Therapieliege sowie sämtliche Hilfsmittel werden nach jeder Benutzung gereinigt und desinfiziert.

Verwendung und Haltbarkeit von Produkten

  • Produkte, die bei Massagen verwendet werden, werden regelmässig auf ihre Haltbarkeit überprüft.
  • Es wird immer nur eine kleine Menge Öl, passend zum Bedarf während einer Massage, abgefüllt.
  • Übrig gebliebenes Öl wird fürs Altöl gesammelt, separat aufbewahrt und fachgerecht entsorgt.